wC-Jugend – HSG Kleenheim-Langgöns

Diesen Samstag war die weibliche C-Jugend des TV Petterweil bei der hochgehandelten HSG Kleenheim-Langgöns zu Gast. Mit hochmotivierter Einstellung und aggressiver Defensivarbeit starteten die Petterweiler Mädels ins Spiel. Jedoch kam die Offensive in den ersten Minuten nicht richtig in Schwung, so dass nach es zwölf Minuten 2:6 stand. Bis zur ersten Auszeit in der 18. Minute konnte der vier Tore Rückstand gehalten werden, hier hielt insbesondere Sally Tere die Mannschaft mit einigen schön herausgespielten Treffern im Spiel. Danach kämpfte man sich bis zum Halbzeitpfiff auf zwei Tore heran und es ging mit 12:14 in die Kabinen. Mit Wiederanpfiff entwickelte sich nun ein hochintensives und temporeiches Spiel auf Augenhöhe. Innerhalb von vier Minuten drehte der TVP das Spiel und führte nach schnellen Tempogegenstößen durch Kira Ullrich das erste Mal mit 16:15. Das Spiel wog jetzt hin und her und stand in der 40. Minute bei einem Spielstand von 21:22 auf des Messers Schneide. In der nun entscheidenden Phase wurde es, teilweise auch von Publikumsseite, hitzig. Die 2-Minuten Strafen häuften sich auf beiden Seiten und die Petterweiler Mädels verließ so langsam die Kraft, um das Spiel auf ihre Seite zu ziehen. Am Ende mussten sie sich zwar mit 24:29 geschlagen geben, aber mit dem Wissen, in einem unterhaltsamen Spiel eine sehr starke Leistung gezeigt zu haben.

Petterweil: Lena Neubert; Lucy Kisling (1), Kira Ullrich (7), Lilly Kloß, Leni Gremmel (3), Mia Henneberger (5), Henrietta Hegger, Helena Hegger, Sally Tere (8/4), Malena Malkmus, Lea Jendrzok, Aessia Ben Neticha, Kira Stoiko, Rosa Redlich.

Bericht: Leni Gremmel

Nach oben scrollen