Damen – Eschhofen/Steeden erkämpft sich Remis in Petterweil

Im Rahmen der Petterweiler Handballtage eröffneten die Damen mit ihrem ersten Punktspiel die Saison 23/24. Unter subtropischen Bedingungen in der Sporthalle Petterweil kam es zu einem offenen Schlagabtausch welcher am Ende keinen Sieger hatte.

Die Gastgeberinnen starteten gut in die Partie und legten ein 3:1 vor. Die Gäste glichen wenig später zum 4:4 aus. In der 19.Minute konnte Lena Bill die 7:9-Führung für Eschhofen erzielen. Beide Mannschaften erarbeiteten sich immer wieder gute Torchancen. Die Chancenverwertung allerdings war an diesem Samstagnachmittag nicht die Beste. Auf Seiten der Gastgeberinnen wurden sehr viele Pfosten-/Lattentreffer gezählt. Kurz vor der Pause erzielte Alina Steinmüller das 14:12 für den TVP. In die Halbzeit ging es dann mit einem 14:13

Die Gäste aus Eschhofen kamen gut gestärkt aus der Kabine zurück. Folglich gingen sie mit 15:18 in Führung. Petterweil zeigte sich unbeeindruckt und drehte die Partie zu ihren Gunsten. So stand es in der 48 Minute 20:18.
Damit noch nicht genug. Die Damen des TVP zogen weiter davon und auf der Anzeigetafel leuchtete ein 23:18 (52.). Die letzten sieben Spielminuten sollten turbulent und aufregend werden. Petterweil, gebeutelt durch zwei Zeitstrafen, ließen die Gäste bis kurz vor Schluss auf 23:22 herankommen. Eine zwischenzeitlich genommene Auszeit brachte nicht die gewünschte Wirkung.
40 Sekunden vor Schluss konnte Celine Wolf den Ball zum Ausgleich im Tor unterbringen. Der Höhepunkt folgte im letzten Angriff. TVP in Ballbesitz erkämpft sich einen Siebenmeter. Die Spielzeit war abgelaufen und der Siebenmeter musste noch ausgeführt werden. Nun passierte es wie schon so oft während des Spiel. Der Ball landete am Pfosten. Der Spielverlauf spannend, oft ein Wechselbad der Gefühle, endet fast ein bisschen dramatisch. Am Ende vielleicht sogar ein gerechtes Unentschieden. Für die Damen des TVP eher ein verlorenen Punkt, während die Gäste froh sein konnten überhaupt noch einen Punkt zu entführen.

Jetzt gilt es nach vorne zu schauen, im Training weiter zu arbeiten und dann am nächsten Sonntag (17.9.) einen Sieg in Nordenstadt anzupeilen.
Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unserem ersten Heimspiel und freuen uns wenn einige Fans den Weg nach Wiesbaden finden um uns auch dort zu unterstützen.

Nächstes Spiel der TVP Damen, Sonntag 17.9., 16 Uhr gegen Nordenstadt II (Berufsschulzentrum, Balthasar-Neumann-Str. in 65189 Wiesbaden)

Bericht: Julian Grumbach

 

Nach oben scrollen